Terminvereinbarung: 089 / 89999687 info@physio-brauns.de
Manuelle Lymphdrainage in München

Manuelle Lymph­­drainage

 

 

Eine Massageart, welche den Abfluss des Gewebewassers in den Körperkreislauf anregt.
Der behandelnde Arzt verschreibt sie, wenn die Transportkapazität des Lymphgefäßsystems, etwa durch ein Ödem, eingeschränkt ist.

 

 

Jetzt schreiben

Manuelle Lymphdrainage

Eine Massageart, welche den Abfluss des Gewebewassers in den Körperkreislauf anregt.
Der behandelnde Arzt verschreibt sie, wenn die Transportkapazität des Lymphgefäßsystems, etwa durch ein Ödem, eingeschränkt ist.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren, oder haben noch Fragen? 

Sie erreichen uns Montag bis Freitag zwischen 7 und 21 Uhr unter:

089 / 89 999 687

Manuelle Lymphdrainage in München

David Brauns in München Allach-Untermenzing ist spezialisiert auf die Manuelle Lymphdrainage (MLD), eine Massageart, welche den Abfluss des Gewebewassers in den Körperkreislauf anregt. Daher wird sie auch „komplexe physikalische Entstauungstherapie“ genannt. Der behandelnde Arzt verschreibt sie, wenn die Transportkapazität des Lymphgefäßsystems, etwa durch ein Ödem, eingeschränkt ist. Neben der Kompressionstherapie, Bewegungsübungen und Hautpflege zählt sie zu den bewährten Methoden der Entstauung. Meistens ergänzt sie eine Kompressionstherapie oder ein anderes physiotherapeutisches Verfahren.

Wann manuelle Lymphdrainage in München Allach?

Die manuelle Lymphdrainage in München Allach unterstützt das Lymphsystem bei seiner Arbeit und ist besonders dann wirksam, wenn sich darin Lymphödeme gebildet haben.

Wenn über den Blutkreislauf Flüssigkeiten und Nährstoffe ins Gewebe gelangen und nicht wieder abtransportiert werden, sammeln sich diese „Lymphe“ an. Manche Stoffwechselprodukte, darunter Fremdstoffe, Bakterien und Viren, stellen den Blutkreislauf unter eine besonders große Last. Je gravierender der Lebenswandel, die Belastung des Organismus durch Medikamente oder die zugrundeliegende Erkrankung, desto größer ist die Flüssigkeitsmenge. Es ist nun Aufgabe des Lymphsystems, sie über die Lymphbahnen wieder dem Blutkreislauf zuzuführen.

Das kann es aber nur tun, wenn der Blutdruck dafür ausreicht. Das Lymphsystem führt seine Aufgabe nämlich in Abhängigkeit des ihn umgebenden Blutkreislaufes aus. Daher dauert es manchmal ein wenig, bis es die Schadstoffe weiterleitet. Lagern sich in den Zellzwischenräumen der Haut zu viele eiweißreiche Flüssigkeiten und Schlackenstoffe, Krebszellen, Schmutz und Zellbruchstücke ein, bilden sich Lymphödeme.

Die Gesundheitsbeeinträchtigungen, die daraus folgen, sind vielfältig. Da das Lymphsystem die für die Immunabwehr so wichtigen Abwehrzellen und Abwehrstoffe produziert, sind insbesondere die Wundheilung und die Immunabwehr betroffen und schränken die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Patienten ein. In der Physiotherapie Untermenzing möchten wir diese und weitere Beschwerden durch Manuelle Lymphdrainage lindern.

Die Behandlung nach Brustkrebs und anderen Karzinomen durch Manuelle Lymphdrainage in München Obermenzing

Lymphödeme entstehen häufig als Folge der Operation eines Brust- oder eines anderen Karzinoms. Daher zählt die Behandlung nach Brustkrebs zu den häufigsten Gründen dafür, dass der Arzt eine Manuelle Lymphdrainage verschreibt. Ist die Amputation der Brust unumgänglich, müssen nämlich auch Lymphknoten entfernt werden, die für den Abtransport der Lymphflüssigkeit sorgen. Darüber hinaus gibt es auch orthopädische und traumatologische Erkrankungen, die zu einem Ödem führen. Des Weiteren angeborene Lipolymphödeme sowie die Venenschwäche. Es handelt sich also nicht um eine Therapie, die immer in Verbindung mit einer Operation steht, sondern auch nach einer physischen Verletzung wie z. B. dem Bänderriss sinnvoll ist.

Die Manuelle Lymphdrainage ist jedoch nicht immer nur medizinisch indiziert. Da sie eine sanfte, angenehme Therapie mit entschlackender Wirkung ist, ist sie zugleich auch eine Wellnesstherapie und trägt allgemein zur Immunabwehr bei.

Was bringt eine manuelle Lymphdrainage in München Allach-Untermenzing und wie funktioniert sie?

Das Ziel der Physiotherapie Untermenzing ist es, die gestaute Flüssigkeit aus dem Gewebe zu lösen. Doch genaugenommen reicht das nicht aus. Erst muss der Physiotherapeut in den Lymphbahnen den Weg frei machen, damit die Flüssigkeit wieder eine Richtung hat, in der sie fließen kann. Ist der Weg frei, regt er die Lymphflüssigkeit an, in Regionen zu fließen, in die der Körper sie transportieren kann. Dies gelingt ihm mit kreisenden, pumpenden sowie rhythmischen Bewegungen. Führt er diese Griffe öfter aus, erhöht sich auch die Durchflussrate. Da die Lymphgefäße sehr feingliedrig sind und nah unter der Hautoberfläche liegen, muss der Physiotherapeut dabei sehr sanft sein. Die Manuelle Lymphdrainage hat daher auch wenig mit der Klassischen Massage gemeinsam.

Wo Sie uns finden und Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Niethammerstrasse 23
80997 München- Untermenzing

info@physio-brauns.de

3 + 8 =