Terminvereinbarung: 089 / 89999687 info@physio-brauns.de
Schmerztherapie München

Schmerztherapie in München

Eine medizinische Disziplin, die sowohl invasive als auch nicht-invasive Methoden der Schmerzreduzierung umfasst.
Zum Therapiespektrum der Physiotherapie Untermenzing zählen vor allem die nicht-invasive und nicht-medikamentöse Behandlung akuter und chronischer Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

Jetzt schreiben

Schmerztherapie in München

Eine medizinische Disziplin, die sowohl invasive als auch nicht-invasive Methoden der Schmerzreduzierung umfasst.
Zum Therapiespektrum der Physiotherapie Untermenzing zählen vor allem die nicht-invasive und nicht-medikamentöse Behandlung akuter und chronischer Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren, oder haben noch Fragen? 

Sie erreichen uns Montag bis Freitag zwischen 7 und 21 Uhr unter:

089 / 89 999 687

Schmerztherapie in München

David Brauns in München Allach-Untermenzing ist spezialisiert auf die Schmerztherapie, eine medizinische Disziplin, die sowohl invasive als auch nicht-invasive Methoden der Schmerzreduzierung umfasst. Zum Therapiespektrum der Physiotherapie Untermenzing zählen vor allem die nicht-invasive und nicht-medikamentöse Behandlung akuter und chronischer Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

Was sind Schmerzen? Schmerztherapie in München Allach-Untermenzing

Schmerzen spielen im wahrsten Sinne des Wortes eine „leidtragende“ Rolle in der Medizin. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, genau zu ermitteln, warum sie auftreten und woher sie stammen. Für die Schmerztherapie in München Allach-Untermenzing ist auch relevant, ob der Patient akut oder chronisch betroffen ist.

Mit akuten Schmerzen, die in unserem Alltag auftreten, möchte der Körper uns darauf hinweisen, dass wir eine schädliche Bewegung oder Haltung einstellen sollten. Sie werden daher auch „Alarmschmerzen“ genannt. In manchen Fällen steht der Schmerz jedoch im Zusammenhang mit einer Operation. Dann möchte uns der Körper dazu anregen, die betroffene Körperregion noch etwas zu schonen.

Bleibt die Behandlung der Schmerzen auch mit schulmedizinischem Wissen erfolglos, können daraus chronische Schmerzen werden. So etwa bei Wirbelsäulensyndromen, Bandscheibenvorfällen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel und Tinnitus. Aber auch Patienten, die unter Fibromyalgie, Muskelrheuma, Arthrose, Gelenkverschleiß, Polyneuropathie und Rheuma leiden, sind betroffen.

In solchen Fällen hat der „Alarmschmerz“ seine Warnfunktion verloren und sich zu einer eigenständigen Erkrankung entwickelt. Medikamentöse und operative Maßnahmen reichen in solchen Fällen nicht mehr aus. Eine Schmerztherapie in der Physiotherapie Untermenzing bietet einen guten Rahmen, um solche Fälle zu therapieren.

Schmerztherapie was ist das? Schmerztherapie in München Allach-Untermenzing

Die Schmerztherapie in München Allach-Untermenzing umfasst verschiedene physiotherapeutische Verfahren, die schulmedizinische Methoden ergänzen können.

Die Schulmedizin kennt zahlreiche bildgebende Verfahren wie z. B. die Computertomographie (CT) oder die Magnetresonanztomographie (MRT), um den Schmerz besser lokalisieren und seine Ursache bestimmen zu können. Ihre Antwort auf die Beschwerden des Patienten sind meistens Medikamente oder eine Operation so wie z. B. bei einem Bandscheibenvorfall.

Die Schmerztherapie, auch: Manuelle Schmerztherapie, umfasst unterschiedliche Methoden der Physiotherapie. In der Physiotherapie Untermenzing bieten wir Ihnen die Manuelle Therapie, die Chiropraktik, die Elektrotherapie, die Ultraschalltherapie, das Taping, die Kryotherapie (Kälteanwendungen) und die Osteopathie.

Natürlich steht die Linderung der akuten Beschwerden auch bei diesen Therapien im Vordergrund. Langfristig muss es aber darum gehen, ihre Ursache  zu bestimmen, damit der Patient einem Rückfall mit speziellen Übungen gezielt vorbeugen kann.

Eine wichtige Aufgabe der Schmerztherapie in München Obermenzing ist es, sicherzustellen, dass die Muskulatur in der Lage ist, sich zu bewegen und zu dehnen. Daher spielen schmerzlindernde und muskelentspannende Methoden zu Beginn und während der Physiotherapie eine wichtige Rolle. Wärmeanwendungen und Massagen dienen dazu, die Muskeln zu lockern.

Akuten Schmerzen begegnet der Physiotherapeut meistens mit passivem Bewegen der eingeschränkten Gelenke. Darauf bauen Übungen auf, bei denen der Patient sich selbst bewegen muss. Zunächst geht es darum, die allgemeine Bewegungsfähigkeit zu reaktivieren. Erst dann kann der Patient die Bewegungen in Richtung der freien und später in Richtung der eingeschränkten Bewegungsrichtung ausweiten. In manchen Fällen ist es zusätzlich nötig, typische alltägliche oder beruflich relevante Bewegungen zu trainieren. Sie sollen ihm einen möglichst raschen Wiedereinstieg in sein gewohntes Leben erleichtern.

Bei chronischen Schmerzen stecken Patient und Physiotherapeut die Ziele etwas weiter. Geht es zunächst darum, dem Patienten zu helfen, seinen Schmerz zu verstehen und ihn positiv zu beeinflussen, erlernt er langfristig, die Bewegungseinschränkung durch eine sanft zunehmende Belastung zu verringern.

Wo Sie uns finden und Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Niethammerstrasse 23
80997 München- Untermenzing

info@physio-brauns.de

15 + 6 =