Terminvereinbarung: 089 89999687 info@physio-brauns.de
Schmerztherapie München

Physio­therapie bei Schulter­schmerzen in München

 

Neben der Behandlung der Schulterarthrose und dem Impingement-Syndrom decken wir auch die Therapie von Verletzungen sowie weiteren Erkrankungen ab, die mit Schulterschmerzen einhergehen.

 

Physiotherapie bei Schulterschmerzen in München

Neben der Behandlung der Schulterarthrose und dem Impingement-Syndrom decken wir auch die Therapie von Verletzungen sowie weiteren Erkrankungen ab, die mit Schulterschmerzen einhergehen.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren, oder haben noch Fragen? 

Sie erreichen uns Montag bis Freitag zwischen 7 und 21 Uhr unter:

089 / 89 999 687

Physiotherapie bei Schulterschmerzen in München

Die physiotherapeutische Behandlung der Schulter gehört zum Leistungsspektrum von David Brauns Physiotherapie in München Allach-Untermenzing. Neben der Behandlung der Schulterarthrose und dem Impingement-Syndrom decken wir auch die Therapie von Verletzungen sowie weiteren Erkrankungen ab, die mit Schulterschmerzen einhergehen.

Warum bekommt man Schulterschmerzen? Physiotherapie bei Schulterschmerzen in München Untermenzing

Um die Ursachen von Schulterschmerzen zu verstehen, werfen wir einen genauen Blick auf Aufgabe und Anatomie der Schulter.

Das Schultergelenk ist eines der größten Gelenke unseres Körpers und gleichzeitig auch das beweglichste. Muskeln und Sehnen stabilisieren es und gewähren uns einen großen Bewegungsspielraum, den wir vor allem der Rotatorenmanschette verdanken – einer Muskelgruppe, die es uns ermöglicht, die Arme zu drehen und zu heben.

Kontaktsporten beanspruchen die Schultern besonders intensiv. Hier treten häufig orthopädische Schulterverletzungen auf. Ein Unfall beim Eishockey, Karate oder Rugby kann das Schultergelenk so schädigen, dass verschiedene Bewegungen und Haltungen fortan Schmerzen verursachen. Neben Sportlern sind auch Bauarbeiter betroffen. Da sie immer wieder dieselben Bewegungen mit fixierten Arm- oder Handhaltungen ausführen, überlasten sie im Laufe der Zeit ihre Schulter.

Wenn die Schulterschmerzen besonders schlimm werden oder aber auch nach zehn Tagen noch nicht abgeklungen sind, sollten Sie handeln. Je eher Sie sich untersuchen lassen und mit der physiotherapeutischen Behandlung beginnen, desto besser sind ihre Erfolgsaussichten. In der Physiotherapie Untermenzing lindern wir Ihre Beschwerden mit regelmäßigen Übungen, die einer weiteren Beschädigung des Gelenks vorbeugen

Schulterschmerzen durch das Schulterengpasssyndrom – Physiotherapie bei Schulterschmerzen in München Allach-Obermenzing

Zu den häufigsten Diagnosen bei Schulterschmerzen zählen das Impingement-Syndrom, auch: Schulterengpasssyndrom, und die Schulterarthrose.

Sind es Armbewegungen, die die Schmerzen auslösen, steckt möglicherweise das sogenannte Schulterengpasssyndrom dahinter. Der Raum zwischen Schulterdach und Oberarmkopf, der sogenannte Subakromialraum, ist der Knotenpunkt, an dem sich Sehnen und Muskeln der Rotatorenmanschette sowie die Schleimbeutel des Schultergelenks treffen. Sind diese chronisch gereizt, wird es sprichwörtlich eng. Der Subakromialraum verkleinert sich – Schmerzen beim Liegen auf der Schulter oder beim Abspreizen der Arme sind die Folge. Besonders Berufsgruppen und Sportler, die häufig Überkopf-Bewegungen ausführen, sind betroffen. In solchen Fällen verspricht eine Krankengymnastik in der Physiotherapie Untermenzing als ergänzende Behandlung zur medikamentösen Behandlung Linderung.

Schulterschmerzen durch Schulterarthrose – Physiotherapeutische Behandlung der Schulter in München Obermenzing

Die Schulter ist aber nicht nur für Abnutzungserscheinungen anfällig. Auch Verletzungen oder Infektionen des Schultergelenks sowie Schäden an der Rotatorenmanschette können die Ursache für Schulterschmerzen sein. Sind die Schäden so stark, dass sich der Gelenkknorpel im Schultergelenk verändert und abnutzt, spricht man von der Schulterarthrose.

Die ersten Symptome einer Schulterarthrose sind für die Betroffenen weniger drastisch als beim Engpasssyndrom. Klagen sie zunächst nur über „Anlaufschmerzen“ am Morgen sowie beim Ausführen von Überkopf-Bewegungen, werden sie im fortgeschrittenen Stadium häufiger und führen zu Bewegungseinschränkungen. Im ungünstigsten Fall ist die Knorpelsubstanz so abgenutzt, dass Oberarmkopf und Gelenkpfanne aufeinander reiben, erheblich schmerzen und folglich auch kaum noch bewegt werden können. Eine Schulter, die nicht mehr bewegt wird, versteift jedoch mit der Zeit. Es ist daher umso wichtiger, dass Betroffene sich behandeln lassen und eine gelenkerhaltene Therapie in Anspruch nehmen.

Die physiotherapeutische Behandlung der Schulter sieht in solchen Fällen eine Dehnung der Kapsel vor, die die Beweglichkeit der Schultern verbessern soll. In der Physiotherapie Braun zeigen wir Ihnen Übungen, mit denen Sie Ihre Schulter mobilisieren können.

Wo Sie uns finden und Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Niethammerstrasse 23
80997 München- Untermenzing

info@physio-brauns.de

14 + 3 =